BaySL – Bayerisches Sonderprogramm Landwirtschaft eröffnet

Mit dem Bayerischen Sonderprogramm Landwirtschaft (BaySL) sollen insbesondere kleinere Milchviehbetriebe gefördert werden, die von Anbinde- auf Laufstallhaltung umstellen wollen.

In diesem Programm können maximal 150.000 Euro zuwendungsfähige Kosten anerkannt werden; der Fördersatz beträgt 25%.

Es können nur Betriebe gefördert werden, die zum Zeitpunkt der Antragstellung maximal 25 Kühe halten; Voraussetzung für die Förderung ist ein genehmigter Bauplan.

Die Richtlinien und Konditionen sind seit Mai 2017 veröffentlicht.

Wenn Sie Interesse an BaySL-Förderung haben, dann melden Sie sich bitte bei der BBA GmbH. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

BBA GmbH Amerang, Telefon: 08075 / 914090

http://www.stmelf.bayern.de/agrarpolitik/foerderung/021130/

Einzelbetriebliche Förderung 2017

Die Eckpunkte der Einzelbetrieblichen Förderung 2017 für Bayern stehen fest. Laut Landwirtschaftsministerium ist 2017 mit geringeren Mitteln zu rechnen. Deshalb wird im Agrarinvestitionsförderprogramm (AFP) der Fokus auf tierhaltungsbezogene Maßnahmen gelegt. Es werden nur noch Vorhaben im Bereich der Tierhaltung gefördert, die die Vorgaben der sogenannten Premiumförderung erfüllen.

Die Einzelbetriebliche Förderung wird im Jahr 2017 voraussichtlich wie folgt weitergeführt:

Im Agrarinvestitionsförderprogramm (AFP) sind folgende Fördersätze geplant:

  • Investitionen in die Tierhaltung: 25% (max. Zuschuss 100.000 €)
  • Investition zur erstmaligen Umstellung von Anbinde- zu Laufstallhaltung: 30% (max. Zuschuss 120.000 €)

Zuwendungsfähigen Ausgaben sind bei allen Vorhaben auf maximal 400.000 Euro begrenzt.

Mit dem Diversifizierungsprogramm (DIV) können z.B. Ferienwohnungen, Reithallen, Hofläden, Direktvermarktungseinrichtungen und Hof-Cafes etc. gefördert werden. Zuwendungsfähige Ausgaben sind bei allen Vorhaben auf maximal 800.000 Euro begrenzt.

  • Fördersatz weiterhin 25% (max. Zuschuss 200.000 €)

Mit der Eröffnung der Antragstellung ist im Mai 2017 zu rechnen. Aber schon jetzt können die vorbereitenden Arbeiten zur Antragstellung begonnen werden.

Die Mitarbeiter der BBA stehen Ihnen für weiterführende Informationen und zur Vorbereitung der Antragstellung gerne zur Verfügung.

Rufen Sie uns an – wir helfen Ihnen weiter!

BBA Geschäftsstelle Amerang: 08075/914090 oder info@BBA-Baubetreuung.de

Rentenbank senkt die Zinskonditionen

Mit Wirkung vom 11.04.2017 senkt die Rentenbank die Zinskonditionen bei bestimmten Programmkrediten. Gleichzeitig führt die Rentenbank ab sofort einen Förderzuschuss ein.

Seit 2009 unterscheidet die Rentenbank insgesamt 9 Preisklassen, die auf Basis der Bonität und der Besicherungsklasse gebildet werden.

Die Konditionen in der günstigsten Preisklasse (A) lauten:

  • 20 Jahre Laufzeit, 10 Jahre Zinsbindung: 1,50 Prozent
  • 20 Jahre Laufzeit,   5 Jahre Zinsbindung: 1,00 Prozent

Die Konditionen für Junglandwirte sowie für Verfahren, die die btH-Anforderungen einhalten, sind 0,15 Prozent niedriger; sie betragen aber mindestens 1,00 Prozent. 

Darlehen mit 5-jähriger Zinsbindung erhalten ggf. zusammen mit dem Darlehen einen Förderzuschuss in Höhe von 1%. Die Auszahlung des Förderzuschusses erfolgt gemeinsam mit dem Darlehen.  
 

Wie bei den Darlehen der Rentenbank üblich, sind die Kreditanträge an die Hausbank zu richten. In Abhängigkeit von der Bonität und der Werthaltigkeit der Sicherheiten nehmen die Hausbanken auch die Einstufung in die jeweilige Preisklasse vor.

Die Entwicklung der Zinssätze seit Anfang 2014 können Sie auf unserer Übersicht der Rentenbank Konditionen nachverfolgen.
Download: Rentenbank Konditionen

23.10.2016 – Tag der offenen Tür bei der Regens Wagner Stiftung in Lautrach

Neuer Milchviehstall bei der Regens Wagner Stiftung

Die Landwirtschaft hat bei der Regens Wagner Stiftung eine lange Tradition. Schon seit über 125 Jahren finden Menschen mit Behinderung hier eine Arbeit mit Tieren und in der Natur.

Um die Landwirtschaft auch zukünftig nachhaltig und erfolgreich betreiben zu können und um auch den Tieren optimale, artgerechte Haltungsbedingungen bieten zu können, wurde ein neuer Milchviehstall gebaut, bei dem besonderer Augenmerk auf Tierkomfort und gute Arbeitsbedingungen gelegt wurde. Mit Hilfe dieser Investition konnten auch zusätzliche Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung geschaffen werden.

Der Tag der offenen Tür beginnt mit einem Gottesdienst und mit der Segnung des Stallgebäudes. Anschließend sind Hofbesichtigung und Kontakte zu den beteiligten Firmen möglich. Auch die BBA GmbH, die diese Investitionen wirtschaftlich betreut und die Förderabwicklung übernommen hat, ist mit einem Stand vertreten. Unser Herr Bierlein und Herr Leimgruben stehen Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.

Für Ihr leibliches Wohl und die musikalische Unterhaltung ist gesorgt.

18.09.2016 – Tag der offenen Tür auf dem Betrieb Albang, Schlosshof 1 in 92536 Pfreimd-Untersteinbach

Neuer Milchviehstall zu besichtigen

Am Sonntag, den 18.09.2016 lädt die Familie  Albang auf den Schlosshof zum Tag der offenen Tür.

Alle an der Landwirtschaft interessierten haben die Gelegenheit, einen neuen, modernen Milchviehlaufstall zu besichtigen. Der von der örtlichen Zimmerei Ruhland errichtete 2-Reiher mit Schieberentmistung ist nach den Richtlinien der besonders tiergerechten Haltung gebaut worden. Er bietet für die Milchkühe eine große Bewegungsfreiheit und viel Licht und Luft. Die Stalleinteilung ermöglicht eine effiziente Stallarbeit.

Der Stall bietet Platz für 55 Milchkühe und ist mit einer GEA-Aufstallung ausgestattet. Das neue automatische Melksystem von GEA, die Monobox, ist hier als eine der ersten in Deutschland verbaut worden und kann ebenfalls besichtigt werden.

Die BBA, vertreten durch Herrn Horn, hat die Betreuung der Baumaßnahme und die Abwicklung des Förderverfahrens übernommen

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Familie Albang und alle am Bau beteiligten Firmen freuen sich auf Ihr kommen.

Die BBA wünscht der Familie Albang Glück und Erfolg mit dem neuen Milchviehstall!

BBA hat Zertifizierung erfolgreich abgeschlossen

Wir freuen uns sehr, dass die BBA – Beratung Betreuung Agrarstruktur GmbH – nach langer Vorbereitungszeit die Zertifizierung nach DIN 9001:2015 erfolgreich abschließen konnte. Damit ist die BBA GmbH die erste und derzeit noch einzige Betreuungsgesellschaft in Bayern, die ein vom TÜV SÜD geprüftes Qualitätsmanagementsystem nach DIN 9001 eingeführt hat.

Die Zertifizierungsurkunde wurde uns am 15.07.2016 für den Geltungsbereich „Dienstleistungen im Bereich der Investitionsförderung in der Landwirtschaft und zur Verbesserung der Agrarstruktur“ verliehen.

Die Zertifizierung ist kein Selbstzweck! Vielmehr soll die Einführung eines geprüften Qualitätsmanagementsystems unseren Willen verdeutlichen, bestmögliche Dienstleistungen für unsere Landwirte und für die staatlichen Stellen zu erbringen.