Rentenbank senkt Zinsen

Mit Wirkung vom 06.07.2016 senkt die Landwirtschaftliche Rentenbank erneut die Zinskonditionen:

Seit 1.12.2009 unterscheidet die Rentenbank insgesamt 9 Preisklassen, die auf Basis der Bonität und der Besicherungsklasse gebildet werden.

Die Konditionen in der günstigsten Preisklasse (A) lauten:

  • 20 Jahre Laufzeit, 10 Jahre Zinsbindung: 1,00 Prozent
  • 20 Jahre Laufzeit,   5 Jahre Zinsbindung: 1,00 Prozent

Die Konditionen für Junglandwirte sowie für Verfahren, die die btH-Auflagen einhalten, betragen ebenfalls 1,00 Prozent. 
 

Wie bei den Darlehen der Rentenbank üblich, sind die Kreditanträge an die Hausbank zu richten. In Abhängigkeit von der Bonität und der Werthaltigkeit der Sicherheiten nehmen die Hausbanken auch die Einstufung in die jeweilige Preisklasse vor.

Die Entwicklung der Zinssätze seit Anfang 2014 können Sie auf unserer Übersicht der Rentenbank Konditionen nachverfolgen.
Download: Rentenbank Konditionen

21.05.2016 – Tag der offenen Tür in Wurlitz 23, 95111 Rehau

PenzelAm 21.05.2016 lädt die Familie Penzel zum Tag der offenen Tür. Zu besichtigen ist ein neuer, besonders tiergerechter Milchviehstall für 180 Milchkühe mit Nachzucht.

Die Familie  Penzel  bewirtschaftet  im  Ortsteil  Wurlitz, Gemeinde  Rehau,  einen  Gemischtbetrieb mit Ackerbau und Milchviehhaltung.  Da  der  alte Anbindestall  bereits  in  die  Jahre  gekommen  war  und  um  die Milchproduktion  weiter  nachhaltig  und  wirtschaftlich  betreiben zu  können,  fällten  die  Betriebsleiter die Entscheidung zum Neubau  eines  Milchviehlaufstalles.

Die Tiergesundheit  und  leichtere,  effiziente  Arbeitsbedingungen  im  Alltag  spielten  bei  den Überlegungen die wichtigste Rolle. Von der Grundlagenermittlung bis  hin  zur  Eingabeplanung  haben  die  Bauherren  Ihre  Vorstellungen  und  Wünsche  mit  dem auf  landwirtschaftliche  Bauten spezialisierten  Planungsbüro Burger verwirklichen können.  Dabei  wurden    auch die  aktuellsten  Anforderungen in  den  Bereichen  Förderung, Brandschutz  und  Statik  in  das Planungskonzept  integriert.  Die Finanzierungsberatung sowie die Abwicklung der Investitionsförderung hat die BBA Baubetreuung, Amerang  übernommen.

Familie Penzel  und  die  am  Bau beteiligten  Firmen  freuen  sich auf  Ihren  Besuch  beim  Tag  der offenen  Tür.  Für  Fachgespräche und Auskunft stehen Fachleute der BBA GmbH  gerne zur Verfügung. Für das leibliche Wohl  ist  ebenfalls  bestens  gesorgt.

06.03.2016 Tag der offenen Tür in Hilpoltstein

Am 06.03.2016 lädt die Familie Heinloth in Oberrödel 2, 91161 Hilpoltstein zum Tag der offenen Tür.

Die Familie Heinloth bietet allen Interessenten die Möglichkeit, sich ein Bild von einem modernen, kuhgerechten und zugleich arbeitswirtschaftlich optimalen Milchviehstall zu verschaffen.

Zwischen 10.00 und 17.00 Uhr kann der neue Milchviehlaufstall mit automatischen Melksystem besichtigt werden.

Der Baubeginn für den komfortablen und besonders tiergerechten Stall für 79 Kühe erfolgte am 10.04.2014. Die Stallhülle mit Unterbau wurde von der Firma Wolf erstellt. Die Liegeflächen sind als Hochboxen ausgeführt; sie sind mit Wingflex Gummimatten belegt. Den Melkroboter stammt von der Firma Lely.

Die BBA, vertreten durch Herrn Harrer, hat die Investitionsbetreuung und Abwicklung der Fördermaßnahme übernommen. Wir wünschen der Familie Heinloth Glück und Erfolg mit dem neuen Stall.

Familie Heinloth und alle am Bau beteiligten Firmen freuen sich, Sie am Tag der offenen Türe begrüßen zu dürfen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

 

Stallbauförderung auch im Jahr 2016 wieder attraktiv!

Die Antragstellung ist ab sofort wieder möglich. Die erste Auswahlrunde ist schon am 10.03.2016.

Der Freistaat Bayern wird auch im Jahr 2016 die Einzelbetriebliche Förderung sehr attraktiv gestalten! Mit dem neuen Agrarinvestitionsförderprogramm möchte Bayern auch weiterhin die landwirtschaftlichen Betriebe in ihrer Wettbewerbsfähigkeit stärken und ihre Produktions- und Arbeitsbedingungen verbessern.

Ganz im Sinne des Bayerischen Wegs wird es für kleinere Investitionen höhere Zuschüsse geben, z. B. bei kleineren Laufställen 40 %; ansonsten beträgt die Basisförderung 15 % und die Premiumförderung 35 %. Bei allen Förderungen wird auf besondere Tiergerechtigkeit geachtet.

Wenn Sie einen neuen Stall, neue Wirtschaftsgebäude oder z.B. Ferienwohnungen bauen wollen, dann nutzen Sie die attraktive Förderung. Wir helfen Ihnen weiter.

Für alle Fragen im Zusammenhang mit den baulichen Auflagen und der neuen Förderung steht Ihnen die BBA gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an!

Download: Richtlinie-EIF

20.12.2015 Tag der offenen Türe bei Diebach

Familie Buckel lädt am 20.12.2015 zur Besichtigung des neuen Laufstalles in Seemühle 1, 91583 Diebach ein.

Familie Buckel präsentiert eine gelungene Lösung für die Verbindung von bestehenden mit neuen Gebäuden. Im ersten Bauabschnitt, welcher am kommenden Sonntag besichtigt werden kann, wurde eine neue Fress- und Liegehalle mit Platz für 58 Milchkühe und ein Melkhaus mit separatem Strohbereich zum Abkalben und zur Selektion gebaut. Der neue Stall wird über einen überdachten Außenfuttertisch mit dem alten Gebäude verbunden. Der Außenfuttertisch bietet zusätzliche Fressplätze und den Zugang zu einem ständig zugänglichen Auslauf. Die Verbindung und der Umbau des bestehenden Anbindestalles zu einer Liegehalle mit weiteren Liegeboxen werden im Frühjahr 2016 realisiert.

Der Neubau bietet des weiteren Platz für die weibliche Nachzucht. Fahrsilo- und Gülleanlagen wurden bereits 2014 gebaut. Durch die Verbindung mit dem bestehenden Rinderstall konnte an der Hofstelle ein kompakter, arbeitseffizienter und gleichzeitig tierfreundlicher, neuer Laufstall geschaffen werden.

Die BBA, vertreten durch Frau Failner hat die Investitionsbetreuung und Abwicklung der Fördermaßnahme übernommen.

Familie Buckel und alle am Bau beteiligten Firmen freuen sich, Sie am Tag der offenen Türe begrüßen zu dürfen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

 

15.11.2015 – Tag der offenen Tür in Kreuzhub bei Bad Feilnbach

Am 15.11.2015 lädt die Familie Schweiger alle Interessierten sehr herzlich zum Tag der offenen Tür in Kreuzhub 1, Bad Feilnbach ein.

Der neue, helle und moderne Milchviehstall der Familie Schweiger verfügt über 59 Milchviehplätze mit Liegemulden aus Betonfertigteilen. Die Stallhülle und die Stalleinrichtung stammen von der Firma Sonntag, die Spaltenböden von der Firma Schwarz. Ein Melkroboter der Firma GEA wird zukünftig die Melkarbeit ausführen.

Die Bauarbeiten wurden am 20.02.2015 begonnen; der Stall ist bezugsfertig und soll kurzfristig nach dem Tag der offenen Tür belegt werden. Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit, einen modernen Milchviehstall in allen Bereichen zu besichtigen.

Die Familie Schweiger und die BBA-GmbH freuen sich auf Ihren Besuch und stehen allen Interessierten gerne Rede und Antwort. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

31.10.2015 Tag der offenen Tür in München-Aubing

Familie Koch in 81245 München-Aubing, Eichenauerstraße 35 präsentiert neuen Milchviehlaufstall am 31.10.2015 (10:30 – 16:30 Uhr)

Einen zukunftsweisenden Schritt geht die Familie Koch mit ihrem Neubau eines Milchviehlaufstalls. Zurzeit werden noch 30 Kühe im Anbindestall gemolken. Demnächst wird ein 72 x 28 m (80 Milchkühe + Nachzucht) großer neuer Milchviehstall bezogen. Auch wird der Hofladen mit neuer Milchtankstelle an diesem Tag erstmals öffnen. „Tierkomfort, Ablauf und Struktur waren nicht mehr zeitgemäß“ umfasst Georg Koch zusammen. Für die Förderberatung wurde die BBA-Baubetreuung als kompetenter Partner beauftragt.

Viel Licht und Luft war maßgebend für einen gut funktionierenden Stall. So wurde ein ausgeklügeltes Belichtungs- und Lüftungssystem mit einem robusten und flexiblen Curtainssystem und Hubfenstern realisiert, abgestimmt mit einen speziellen Lüftungs- und Lichtfirst, der auch bei schlechtem Wetter eine optimale Lüftung garantiert. Es entstand ein perfekter Wohlfühlstall für Mensch und Tier.

Beim Melken setzt die Familie Koch auf einen Melkroboter der Firma Lemmer Fullwood. Der neue M²erlin mit komplett neuer Bedienung und dem neuen dreidimensionalen Melkarm wird erstmals in einem Praxisbetrieb präsentiert. Mit dem Fullexpert Herdenmanagementsystem erhält der Landwirt einen Überblick über den Gesundheitsstatus seiner Kühe (auch der Jungtiere). Die Grundfuttervorlage übernimmt ein FMR Roboter. Eine auf dem Dach installierte PV-Anlage sorgt für eigenen Strom.

Die Familie Koch und die Firma BBA-GmbH freuen sich auf Ihren Besuch und stehen allen Interessierten gerne Rede und Antwort. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.