19.11.2017 – Tag der offenen Tür in Weisham bei Bernau

Neuer Milchviehstall zu besichtigen

Am Sonntag, den 19.11.2017 lädt die Familie Scheck Sepp aus Weisham, Staufenstrasse 20, 83233 Bernau zum Tag der offenen Tür.
Die Familie Scheck bewirtschaftet einen großen Milchviehbetrieb im Alpenvorland. Zu besichtigen ist der neu erbaute Liegeboxenlaufstall, der für 120 Kühe großzügig Platz bietet. Der moderne, tiergerechter und arbeitswirtschaftlich optimaler Stall mit einem großzügigen Auslauf liegt etwas oberhalb von Weisham.
Für das große Stallgebäude mit angebautem Melkhaus wurde viel Holz verwendet. Es wurde besonders darauf geachtet, nicht nur den Tieren optimale Haltungsbedingungen zu bieten sondern auch gute Arbeitsbedingen für die tägliche Arbeit zu schaffen. Zudem sollte das große Gebäude gut in die Landschaft eingepasst werden.

Für die Melkarbeit wurde ein GEA 2 x 12 Side by Side Melkstand eingebaut. Um z.B. auch Besuchergruppen oder Schulklassen eine Besichtigung während der Melkzeiten zu ermöglichen, gibt es einen Besichtigungsgang direkt oberhalb des Melkstandes. Damit soll die tägliche Melkarbeit erleichtert werden.
Im neuen Stall, der mit viel eigener Arbeitsleistung der ganzen Familie erbaut wurde, werden selbstverständlich die Anforderungen an eine besonders tiergerechte Haltung erbaut. Er bietet für die Milchkühe eine große Bewegungsfreiheit und viel Licht und Luft. Die Stalleinteilung ermöglicht eine effiziente Stallarbeit.
Die BBA, vertreten durch Herrn Muckenthaler, hat die Betreuung der Baumaßnahme und die Abwicklung des AFP-Förderverfahrens übernommen.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Familie Scheck und alle am Bau beteiligten Firmen freuen sich auf Ihr Kommen.

Am 19. November kann der Stall von 11:00 bis 16:00 Uhr besichtigt werden. Für eine Bewirtung mit Kaffee und Kuchen und musikalischer Unterhaltung ist gesorgt.
Die BBA wünscht der Familie Scheck Glück und Erfolg mit dem neuen Milchviehstall!

12.11.2017 – Tag der offenen Tür in Oy-Mittelberg

Neuer Milchviehstall zu besichtigen

Am Samstag, den 12.11.2017 lädt die Familie Gabler aus Unterschwarzenberg 19, 87666 Oy-Mittelberg zum Tag der offenen Tür.

Die Familie Gabler bewirtschaftet einen Biobetrieb mit etwa 65 ha Grünland. Da der bestehende Anbindestall in der Dorfmitte keine Perspektive mehr bietet, wurde ein moderner, tiergerechter und arbeitswirtschaftlich optimaler Stall im Außenbereich gebaut. Der Stall liegt am Hang, deshalb wurde er komplett unterkellert und bietet Lagerraum für 1600 m³ Gülle.

Der neue Laufstall bietet großzügig Platz für 50 Kühe und die Nachzucht. Für das solide Stallgebäude wurde viel Holz verwendet; um den Kühen den bestmöglichen Liegekomfort zu bieten, sind Tiefboxen eingebaut. Für die Melkarbeit ist ein Doppel 5er-Fischgrät mit Robotex-Ausmelkarm der Firma Happel installiert. Damit soll die tägliche Melkarbeit erleichtert werden.

Der neue Stall wurde unter Beachtung der Anforderungen an eine besonders tiergerechte Haltung erbaut. Er bietet für die Milchkühe eine große Bewegungsfreiheit und viel Licht und Luft. Die Stalleinteilung ermöglicht eine effiziente Stallarbeit.

Die BBA, vertreten durch Herrn Leimgruber, hat die Betreuung der Baumaßnahme und die Abwicklung des AFP-Förderverfahrens übernommen.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Familie Gabler und alle am Bau beteiligten Firmen freuen sich auf Ihr Kommen. Am 12. November kann der Stall von 10:00 bis 16:00 Uhr besichtigt werden.

Die BBA wünscht der Familie Gabler Glück und Erfolg mit dem neuen Milchviehstall!

12.11.2017 – Tag der offenen Tür auf dem Betrieb Reichel GbR

Neuer Milchviehstall zu besichtigen

Am Sonntag, den 12.11.2017 lädt die Familie Reichl aus Fichtenhammer 3, 95158 Kirchenlamitz zum Tag der offenen Tür.

Alle an der Landwirtschaft interessierten haben die Gelegenheit, einen neuen, modernen Milchviehlaufstall zu besichtigen. Der neue Stall wurde vom Planungsbüro Burger geplant und von der Firma Hörmann errichtet. Der neue Laufstall bietet großzügig Platz für 70 Kühe und 15 Trockensteher. Es handelt sich um eine Vollholzkonstruktion mit Sandwich-Dacheindeckung mit einseitigem Schiebefirst. Die Melkarbeit übernimmt das automatisches Melksystem Merlin.

Der neue Stall wurde unter Beachtung der Anforderungen an eine besonders tiergerechte Haltung erbaut. Er bietet für die Milchkühe eine große Bewegungsfreiheit und viel Licht und Luft. Die Stalleinteilung ermöglicht eine effiziente Stallarbeit.

Die BBA, vertreten durch Herrn Heesen, hat die Betreuung der Baumaßnahme und die Abwicklung des AFP-Förderverfahrens übernommen.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Familie Reichl und alle am Bau beteiligten Firmen freuen sich auf Ihr Kommen. Am 12. November kann der Stall von 10:00 bis 16:00 Uhr besichtigt werden.

Die BBA wünscht der Familie Reichl Glück und Erfolg mit dem neuen Milchviehstall!

Antragsstellung für das Jahr 2018 eröffnet

Die aktuelle Förderrichtlinie bleibt auch im Jahr 2018 gültig.

Im kommenden Jahr werden drei Auswahlrunden stattfinden:

– 1. Runde: Antragsendtermin 02.02.2018

– 2. Runde: Antragsendtermin 01.06.2018

– 3. Runde: Antragsendtermin  31.10.2018

Aktuelle Förderbedingungen der Einzelbetrieblichen Förderung (EIF): 

Im Agrarinvestitionsförderprogramm (AFP) sind folgende Fördersätze festgelegt:

  • Investitionen in die Tierhaltung: 25% (max. Zuschuss 100.000 €)
  • Investition zur erstmaligen Umstellung von Anbinde- zu Laufstallhaltung: 30% (max. Zuschuss 120.000 €)

Zuwendungsfähige Ausgaben sind bei AFP-Vorhaben auf maximal 400.000 Euro begrenzt.

Mit dem Diversifizierungsprogramm (DIV) können z.B. Ferienwohnungen, Reithallen, Hofläden, Direktvermarktungseinrichtungen und Hof-Cafes etc. gefördert werden. Zuwendungsfähige Ausgaben sind bei allen Vorhaben auf maximal 800.000 Euro begrenzt.

  • Fördersatz weiterhin 25% (max. Zuschuss 200.000 €)

Die Mitarbeiter und Berater der BBA stehen Ihnen für weiterführende Informationen und zur Vorbereitung der Antragstellung gerne zur Verfügung!

Rufen Sie uns an – wir helfen Ihnen weiter!          Infoblatt Förderung 2018

BBA Geschäftsstelle Amerang: 08075/914090 oder info@BBA-Baubetreuung.de

Rentenbank senkt die Zinskonditionen

Mit Wirkung vom 13.09.2017 senkt die Rentenbank die Zinskonditionen bei bestimmten Programmkrediten um bis zu 0,15rozent.

Seit 2009 unterscheidet die Rentenbank insgesamt 9 Preisklassen, die auf Basis der Bonität und der Besicherungsklasse gebildet werden.

Die Konditionen in der günstigsten Preisklasse (A) lauten:

  • 20 Jahre Laufzeit, 10 Jahre Zinsbindung: 1,55 Prozent
  • 20 Jahre Laufzeit,   5 Jahre Zinsbindung: 1,00 Prozent

Die Konditionen für Junglandwirte sowie für Verfahren, die die btH-Anforderungen einhalten, sind 0,15 Prozent niedriger; sie betragen aber mindestens 1,00 Prozent. 

Darlehen mit 5-jähriger Zinsbindung und Laufzeit von maximal 10 Jahren können ggf. zusammen mit dem Darlehen einen Förderzuschuss in Höhe von 1% erhalten. Die Auszahlung des Förderzuschusses erfolgt gemeinsam mit dem Darlehen.  
 

Wie bei den Darlehen der Rentenbank üblich, sind die Kreditanträge an die Hausbank zu richten. In Abhängigkeit von der Bonität und der Werthaltigkeit der Sicherheiten nehmen die Hausbanken auch die Einstufung in die jeweilige Preisklasse vor.

Die Entwicklung der Zinssätze seit Anfang 2014 können Sie auf unserer Übersicht der Rentenbank Konditionen nachverfolgen.
Download: Rentenbank Konditionen

Energieeffizienz lohnt sich

Durch das Bundesprogramm Energieeffizienz in der Landwirtschaft und im Gartenbau werden Investitionen, die die Energieeffizienz verbessern, gefördert. Die BBA erstellt die erforderlichen Gutachten und Berechnungen und hilft Ihnen bei der Durchführung des Förderverfahrens.

Erste Maßnahmen Bundesprogramm zur Förderung von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in der Landwirtschaft und im Gartenbau sind bewilligt!

  •  z.B. der Austausch einer Milchkühlung – Förderung von 5.200 Euro bei einer Investitionssumme von 21.000 Euro
  • z.B. der Neubau einer Kartoffellagerhalle – Förderung von 95.200 Euro bei einer Investitionssumme von 476.000 Euro

Erste Infos zum Download: Infoblatt BLE_Förderung allg

Mehr über die Energieeffizienz Förderung…

BBA hat Zertifizierung erfolgreich abgeschlossen

Wir freuen uns sehr, dass die BBA – Beratung Betreuung Agrarstruktur GmbH – nach langer Vorbereitungszeit die Zertifizierung nach DIN 9001:2015 erfolgreich abschließen konnte. Damit ist die BBA GmbH die erste und derzeit noch einzige Betreuungsgesellschaft in Bayern, die ein vom TÜV SÜD geprüftes Qualitätsmanagementsystem nach DIN 9001 eingeführt hat.

Die Zertifizierungsurkunde wurde uns am 15.07.2016 für den Geltungsbereich „Dienstleistungen im Bereich der Investitionsförderung in der Landwirtschaft und zur Verbesserung der Agrarstruktur“ verliehen.

Die Zertifizierung ist kein Selbstzweck! Vielmehr soll die Einführung eines geprüften Qualitätsmanagementsystems unseren Willen verdeutlichen, bestmögliche Dienstleistungen für unsere Landwirte und für die staatlichen Stellen zu erbringen.